Weil man mit Snacks die Wartezeit bis zum nächsten Essen am besten überbrücken kann, findest du hier eine Auswahl!

Weil ich auf Instagram so viel über Cookie Dough aus Kichererbsen gelesen hab, dachte ich mir: „Das musst du auch mal ausprobieren!“ Roher Keksteig ist ja eigentlich immer eine gute Idee oder? Der Geschmack von Keksteig erinnert mich an das Plätzchen backen mit Mama oder Oma!
Weil der Keksteig früher aber meistens viel Butter, Zucker und Mehl beinhaltete, hab ich über eine gesündere Variante nachgedacht.
Die Vorstellung rohe, pürierte Kichererbsen jemanden als Keksteig verkaufen zu können, hat mich zugegebenermaßen erstmal abgeschreckt. Das sowas wirklich schmecken kann, hab ich erst geglaubt, nachdem ich es selbst ausprobiert habe!

Heraus kamen dabei diese super leckeren Cookie Dough Bällchen!

Hier siehst du meine veganen Cookie Dough Bällchen aus Kichererbsen.

Und seitdem bin ich süchtig!

Die Cookie Dough Bällchen lassen sich innerhalb weniger Minuten herstellen, schmecken (mit genügend Süße) super lecker und sind vielfältig abwandelbar! Cookie Dough kann man perfekt als Snack, als kleines Frühstück vor dem Sport oder als Nachspeise essen!
Unten findest du mein Standardrezept, ich habe die Bällchen mittlerweile schon in verschiedenen Varianten gemacht. Meine Lieblings-Varianten sind:

  • Peanutbutter Cookie Dough Bällchen,
  • Bällchen aus Schoki Cookie Dough mit Kakao und Kakaonibs
  • oder Bällchen aus Vanille Cookie Dough mit Zartbitter Schokolade

Die Idee daraus Bällchen zu rollen, kam durch meine Quinoa Bällchen. Ich finde nämlich, dass in Bällchen Form alles gleich noch besser schmeckt oder?

Cookie Dough

Gesunder Cookie Dough zum Selbermachen? Geht mit meinem Rezept ganz einfach und schnell!
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen abgetropft und abgewaschen
  • 1 EL Erdnussbutter
  • je 2 EL Mandel- und Kokosmehl
  • 2 EL Soja Joghurt
  • Süße
  • Vanille

Anleitungen

  1. Alle Zutaten werden im Mixer püriert, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Für die Schokoladen Variante können noch 2 EL Kakao eingerührt werden. Zum Schluss werden Kakaonibs oder Zartbitter Schokoladen Drops untergehoben und mit feuchten Händen Bällchen geformt!
  3. Für noch mehr Crunch habe ich das letzte Mal eine Handvoll salzige Erdnüsse untergerührt.  Das ist besonders was für euch, wenn ihr die Kombination aus süß und salzig gerne mögt.

Hier siehst du meine veganen Cookie Dough Bällchen aus Kichererbsen.

Habt ihr schon mal Cookie Dough probiert? Welche Variante mögt ihr am liebsten?

Wie bekomm ich mein Quinoa ins Frühstück? In Form von Quinoa Bällchen!

[Enthält Werbung ] Ich kannte Quinoa bisher nur zum Abendessen, als tolle Beilage in Bowls oder in einer leckeren Quinoapfanne. Aber Quinoa zum Frühstück? Das sollte doch auch funktionieren! 🙂 Deshalb hab ich ein bisschen überlegt und bin letztendlich auf die Idee gekommen, Quinoa Bällchen daraus zu machen:

Man kann diese perfekt aus übrig gebliebenen Quinoa vom Vorabend machen oder frisch gekochten, abgekühlten Quinoa verwenden. Ich hab mit Quinoa ja immer ein Problem. Ich weiß nie, ob man der, die oder das Quinoa sagt. Da scheiden sich ja die Geister! 😀
Dachte mir, dass die Bällchen mit Kokosflocken, Quark, Vanille und etwas Süße doch nur gut schmecken können und das war tatsächlich auch so! 🙂
Beim Herumprobieren kam dieses Rezept dabei heraus! Das war zugleich mein erstes Rezept, das ich im Rahmen einer Kooperation entwickelt habe, worauf ich damals mächtig stolz war! Ich bin sehr glücklich darüber, dass mich Reishunger schon von Anfang an auf meiner kleinen Instagram Reise begleitet.

Quinoa Bällchen

Wenn du dich fragst, wie du Quinoa als Frühstück verwenden kannst, hab ich hier ein Rezept für dich!

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 150 g Quinoa ich verwende dazu weißes Bio Quinoa von Reishunger - Werbung
  • 200 g Pflanzen- Milch
  • 100 g Wasser
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL Quark -Alternative
  • 4 EL Kokosflocken
  • Süßungsmittel nach Wahl
  • Kokosflocken für den Mantel

Dazu passen:

  • 200 g Joghurt
  • 200 g Beeren

Anleitungen

  1. Quinoa mit Wasser und Milch oder Pflanzendrink für circa 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln und gelegentlich umrühren, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Vanillextrakt und ein Süßungsmittel nach Wahl hinzugeben.

  2. Quinoa gut abkühlen lassen. Quark und Kokosflocken hinzufügen, bis eine kompakte Masse entsteht. Kleine Bällchen formen und in gerösteten Kokosflocken wälzen. Für die Bountyvariante: Schokolade schmelzen, Bällchen hineingeben und anschließend in gerösteten Kokosflocken wälzen! Dazu passen gut frische Beeren und Joghurt, eine Beerensauce oder etwas Nussmus.

Das Rezept kann auch super mit jeder anderen Getreide- oder Reissorte abgewandelt werden! Hier seht ihr einen meiner Versuche mit Couscous und Kakao. Ich bin gespannt auf eure Kreationen!

Falls du jetzt generell Lust auf Quinoa bekommen hast, findest du hier noch ein Rezept mit Quinoa!