Kürbis Risotto

-Ein leckerer Herbstraum –

Nachdem mein Blog sich jetzt fast ein Jahr im Dornröschenschlaf befunden hat, melde ich mich heute mit einem meiner liebsten Herbstrezepte zurück: Kürbis Risotto. Magst du Risotto? Risotto ist für mich eins der leckersten Gerichte, das die italienische Küche zu bieten hat.

Wie kam es zum Dornröschenschlaf?

Ein Jahr ist wirklich eine lange Zeit, aber im letzten Jahr hat sich mein Leben ganz schön verändert. Für uns ging’s raus aus München und wieder auf’s Land. Ich koche jetzt nicht mehr alleine, in mein Leben kam nämlich ein toller Mann und mitgebracht hat er auch noch einen tollen Hund. Ich kann mich also wirklich nicht beschweren. 🙂 Aus der 2qm Küche wurde eine 6m lange Küche mit allem, was mein Foodie Herz begehrt. Die Küche zeig ich dir auf meinem Instagram Account. Und genau in dieser Küche hab ich zusammen mit meinem Mr. dieses feine Kürbis Risotto gezaubert.

Was brauchst dafür und was solltest du beachten?

Ganz grob gesagt Kürbis, Risotto Reis, Zwiebel, Knoblauch, Gemüse etwas warme Brühe und Wein. Ich hab für dich noch ein paar Tipps für die Zubereitung: Gib zum Risotto immer nur so viel Flüssigkeit, bis die Körner gut bedeckt sind. Es wird empfohlen ein Risotto mit einem Holzlöffel umzurühren, um die Körner nicht zu zerdrücken. Rühre immer mal wieder um, damit der Reis nicht am Boden anbrennt. Ein weiterer und sehr wichtiger Tipp ist, warme Brühe zum Aufgießen zu verwenden, da das Risotto sonst zu sehr abkühlt und der Kochvorgang unterbrochen wird. Wenn du es richtig cremig magst, verwende unbedingt am Ende der Garzeit etwas Parmesan und Butter. Wenn du lieber eine vegane Variante zaubern möchtest, kannst du hier einfach auf vegane Alternativen zurückgreifen. Risotto ist für mich richtiges Soulfood und besonders an kalten Herbsttagen ein Genuss. Jetzt kommen wir aber erstmal zum Rezept für dich:

Kürbis Risotto

Wie wärs mit einem leckeren Kürbis Risotto? Schnell zubereitet und super lecker.

Zutaten

  • 150 g Risotto Reis
  • 1 Zwiebel & Knoblauchzehe
  • 200 g Hokkaido Kürbis
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Handvoll Tomaten
  • 1 Handvoll Champignons
  • 600 ml Gemüsebrühe & Wein
  • 1/2 Zitrone bzw. deren Saft
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
  • Olivenöl
  • optional Parmesan und Butter

Anleitungen

  1. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Karotte, Zucchini und Kürbis würfeln, dazugeben und anbraten. Reis mit in den Topf geben und anrösten. Immer wieder mit Flüssigkeit ablöschen, rühren und einköcheln lassen, bis der Reis weich ist. Das restliche Gemüse dazugeben und würzen.

  2. Am Ende der Garzeit noch optional etwas Zitronensaft, Butter und Parmesan dazugeben & abschmecken.

Wir haben dazu noch ein paar Kürbisspalten, Tomaten, Champignons und Pistazien als Topping geröstet. Dazu haben wir den Kürbis mariniert und mit den Tomaten und den Champignons in den Ofen gegeben. Die Pistazien haben wir kurz in der Pfanne angeröstet. Sie haben dem Risotto noch einen tollen Crunch gegeben. 

Hast du ein Lieblings-Herbstrezept? Ein anderen Herbst-Favorit von mir ist dieses Apfelbrot.

Ich bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen!

Alles Liebe,
Lisa ❤

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.