Linsen Dal

Einfach und schnell gezaubert und unglaublich lecker!

Ich muss zu meiner Schande zugeben, dass ich noch nie ein Linsen Dal gekocht (geschweige denn gegessen habe), obwohl ich ein großer Linsen Fan bin. Ich habe immer schon großen Respekt vor der indischen Küche gehabt, da man das geschmacklich irgendwie nie so richtig hinbekommt, wie im indischen Restaurant. Ich wollte es jetzt aber trotzdem versuchen.

Linsen habe ich seit dem Heilfasten fest in meinen Speiseplan integriert. Sie lassen sich vielseitig einsetzen und durch verschiedene Gewürze lecker und vielseitig zubereiten. Vor allem für Vegetarier oder Veganer sind sie eine tolle Eiweißquelle und super gesund. Wenn man sie richtig zubereitet und ein paar Hilfsmittel verwendet, sind sie sogar sehr gut bekömmlich. Ich habe in den letzten Wochen schon einen Linsen Salat mit gelben Linsen und Ingwer gemacht und dieses Mal waren die roten Linsen dran. Aus diesen habe ich ein leckeres (wahrscheinlich nicht ganz authentisches) Linsen Dal im Handumdrehen gezaubert. Man soll sich ja nicht selbst loben, aber das war eins der besten Gerichte, das ich in letzter gekocht habe!

Und wie macht man Linsen bekömmlicher?

Ich hab auch beim Heilfasten ein paar Tipps dazu bekommen, wie man Linsen bekömmlicher macht. Diese Tipps sind auch für andere Hülsenfrüchte geeignet.
Es wird empfohlen:

  • Die Linsen (auch wenn es eine Sorte ist, die nicht eingeweicht werden muss) bestensfalls 3-4 Stunden in Wasser einweichen. Das kann man auch gut über Nacht machen.
  • Mindestens eine Stunde lang kochen, je weicher sie sind, desto besser können sie verdaut werden.
  • Lorbeerblätter mitkochen (hilft bei der Verdauung und gibt Geschmack ab).
  • Ingwer oder Chili mitkochen (die Schärfe kurbelt auch die Verdauung an).
  • Mit Ume Su würzen. Das ist eine Essigalternative, die ich nur noch (anstatt von Essig oder Balsamico) verwende. Ume Su gibt dem Gericht Säure und macht es „basischer“.
  • Mit hochwertigen Olivenöl und hochwertigen Salz „veredeln“ (Hochwertig bedeutet bei Olivenöl kaltgepresst)

Wenn du diese Tipps beachtest, bist du schon auf der sicheren Seite.

Jetzt kommen wir aber zum Rezept für mein Linsen Dal für dich:

Linsen Dal

Wie du ein einfaches Linsen Dal im Handumdrehen zauberst, erfährst du hier: 

Keyword abendessen vegan, linsen, linsen dal, linsen rezept, veganes abendessen, veganes Curry, veganes dal
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 100 g rote Linsen eingeweicht
  • Gemüse nach Wahl zB Blumenkohl, Spinat, Zucchini, Pilze, Kichererbsen
  • 1 Dose Tomaten
  • 2-3 cm Ingwer
  • 2 EL veganer Frischkäse
  • Gewürze Curry, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 1 Handvoll frische Tomaten
  • 100 g Naturreis
  • Koriander optional
  • Sesamöl zum Anbraten

Anleitungen

  1. Den Reis nach Packungsanleitung kochen, in der Zwischenzeit das Gemüse kleinschneiden. Das Gemüse in Sesamöl anbraten und würzen. Linsen in die Pfanne geben, mit doppelter Menge Wasser, etwas Brühe, Olivenöl, Ingwer, Lorbeer und Ume Su köcheln lassen.

  2. Die Dosentomaten dazugeben und mit dem Frischkäse verrühren. Die Soße mit dem Gemüse aufkochen lassen und mit Curry, Salz, Pfeffer und Soja Sauce abschmecken. Wer will gibt noch frische Tomaten, Sesam und Koriander dazu.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mein Rezept ausprobierst! 🙂

Alles Liebe,

Lisa ❤

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.