Ocean Smoothie Bowl

Ocean Smoothie Bowl
– oder auch: Wie urlaubsreif ich bin in einem Bild –

Magst du Smoothie Bowls? Seit Bali im letzten Jahr liebe ich diese Bowls. Besonders angetan hat es mir in letzter Zeit eine Ocean Smoothie Bowl mit Blue Spirulina. Blue Spirulina ist im Vergleich zu herkömmlichen Spirulina geschmacksneutral und einfach nur farblich richtig hübsch. Du kannst damit jede Smoothie Bowl
toll aufwerten, solang du blaues Essen nicht als störend empfindest.

Was ist in meiner Bowl drin?

Wenn ich nicht gerade die fertig gemischte TK Ocean Bowl von Wholey (Werbung, unbeauftragt) verwende, mixe ich mir die Ocean Smoothie Bowl gerne selbst. Dafür brauchst du nur 1-2 gefrorene Bananen, Blue Spirulina, optional eingefrorenes (geschmacksneutrales) Gemüse wie Blumenkohl oder Zucchini, ein paar Beeren, Datteln und etwas Milch nach Wahl. Gut passt hier Kokosmilch oder Sojamilch. Hier gilt aber, wie fast immer bei meinen Rezepten: Du kannst eigentlich so gut wie alles verwenden, was du noch zuhause hast.

Ocean Smoothie Bowl

Was ist das beste an einer Smoothie Bowl?

Da die Basis oft relativ kalorienarm ist, kann man sich bei den Toppings schön austoben. Ich hab meine Ocean Smoothie Bowl mit Banane, Schoko Kokoschips, Granola und einer Meerjungfrauen Flosse getoppt. Man sieht an dem Topping gut, wie dringend ich mal wieder ans Meer muss. Ich bin dieses Jahr, vor allem weil mein letzter richtiger Strandurlaub schon über ein Jahr her ist, wirklich urlaubsreif. Mit so einem Frühstück kann man sich wenigstens kurz mental ans Meer beamen. Die Meerjungfrauen Flosse ist eine Silikonform, die ich mit Sojajoghurt mit und ohne Blue Spirulina, gefüllt und eingefroren habe. Die Form gibts z.B. auch auf Amazon. (Werbung)

Jetzt kommen wir aber erstmal zum Rezept für die Ocean Smoothie Bowl für dich:

Ocean Smoothie Bowl

Mit meiner Ocean Smoothie Bowl mit Blue Spirulina zauberst du dich direkt zum Frühstück ans Meer.

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 2 Bananen gefroren
  • 1 Handvoll Beeren gefroren
  • 2 Datteln
  • 1/2 Zucchini gefroren
  • 2 EL (Vanille Soja oder Kokos) Joghurt
  • etwas Kokosmilch am besten aus dem Kühlschrank
  • 1 TL Blue Spirulina
  • Toppings nach Wahl

Anleitungen

  1. Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen. So viel Kokosmilch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Mit Toppings nach Wahl toppen und genießen.

Und jetzt verrate ich dir noch mein Smoothie Bowl Geheimnis:

Ich finde ja wirklich, dass das Geheimnis einer guten Smoothie Bowl der Mixer ist. Ich hab in den letzten Jahren meine Smoothies und Shakes mit meinem Thermomix gemixt und war leider nie so richtig zufrieden mit der Konsistenz. Deswegen hab ich mir vor kurzem einen wirklich guten Hochleistungsmixer (den hier 🙂 (Werbung)) zugelegt und mach seitdem noch öfter Smoothies, Shakes und alles andere, was sich mixen lässt.

Wenn du ein Rezept von mir ausprobierst, schick mir gerne ein Bild oder hinterlass einen Kommentar. Ich freu mich auf dein Feedback!

Alles Liebe,
Lisa ❤

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.