Winterlicher Apfelkuchen

– ein gesunder Apfelkuchen für kalte Wintertage –

Winterlicher Apfelkuchen – vegan, zuckerfrei und so lecker! Pünktlich zum ersten Advent wird es Zeit für ein neues Apfelkuchen Rezept: dieses Mal hab ich einen leckeren Apfelkuchen mit Streuseln gebacken. Wenn es draußen richtig kalt ist, backe ich gerade auch wieder, vor allem an entspannten Sonntagen, richtig gerne. Zimt darf dabei gerade in keinem Rezept fehlen. Für mich ist Zimt eigentlich ein Ganzjahres-Favorit, aber besonders in der Weihnachtszeit kommt er fast jeden Tag zum Einsatz. [enthält unbezahlte Werbung]
Wie auch bei diesem Apfelkuchen hier:

Mein Bratapfel-Cheesecake ist vegan, schnell gemacht und von meinen Kollegen mit Begeisterung gegessen worden. Dass der Kuchen vegan ist und ganz ohne Industriezucker auskommt, hat keiner meiner Kollegen gemerkt. 🙂 Ein ähnliches Rezept findest du auch bereits schon auf Instagram.

Dafür brauchst du auch nur ein paar Zutaten wie:

Unter anderem nämlich einen Apfel, (veganen) Quark, Müsli deiner Wahl (toll passt hier das Christmas Granola von mymuesli) , ein paar lösliche Haferflocken und ganz viel feinen Zimt.

Wusstest du, dass es zwei Sorten Zimt gibt?

Es gibt Cassia Zimt, den wir oft in deutschen Supermärkten finden, und Ceylon Zimt, der auch als echter Zimt bekannt ist. Cassia Zimt hat, wie ich finde, oft eine unangenehme Schärfe, die beim Ceylon Zimt ganz ausbleibt. Cassia-Zimt enthält eine hohe Menge an Cumarin. Dieser Aromastoff kann in größeren Mengen gerade bei Menschen die bereits Leberschäden haben, diese noch vergrößern und auch zu Entzündungen führen. Auch Kinder sollten Cassia Zimt nicht in zu großen Mengen verzehren. (Quelle: eatsmarter.de) Ceylon Zimt ist häufig teurer aber auch qualitativ hochwertiger als Cassia Zimt. Ich persönlich verwende nur noch Ceylon Zimt, da er mir einfach besser schmeckt. Am liebsten verwende ich den Ceylon Zimt von Spicebar (mit dem Rabattcode spicylisa spart du bei deiner Bestellung 5€).

 Nun aber zurück zum winterlichen Apfelkuchen:

Winterlicher Apfelkuchen

Das ist mein leckeres und leichtes Rezept für einen winterlichen Apfelkuchen mit Zimt.

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 1

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Müsli oder Granola alternativ Haferflocken
  • 100 g Apfelmus oder Banane
  • 50 g lösliche Haferflocken
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 Datteln optional eingeweicht
  • 2 EL Reissirup
  • Ceylon Zimt
  • Etwas Wasser zum Glattrühren

Für die Füllung

  • 1 Apfel gewürfelt
  • 200 g Soja Skyr
  • 100 g Vanille Soja Joghurt
  • 20 g Vanille Puddingpulver
  • Ceylon Zimt
  • Optional Süße

Anleitungen

  1. Alle Zutaten für den Teig ordentlich verkneten. 2/3 des Teiges in eine kleine Kuchenform (20cm) füllen und am Rand hochziehen. Für die Füllung alle Zutaten verrühren und auf den Teig geben. Den restlichen Teig in Streuseln auf die Cheesecake-Bratapfel-Füllung geben und je nach Ofen circa 40 Minuten bei 175 Grad backen.

Backst du gerne?


Ich bin zurzeit echt total im Kuchenback-Fieber. Das Plätzchen Backen reizt mich dieses Jahr irgendwie noch so gar nicht. Aber vielleicht kommt das noch. 🙂

Dir wünsch ich jetzt nur noch eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim Backen!

Alles Liebe,
Lisa ❤

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.