Buntes Curry

– etwas Farbe für kalte Herbsttage –

Wo sind die Curry Fans? Curry ist ein Gericht, das ich so gut wie jeden Tag essen könnte. Besonders an kalten, grauen Herbsttagen ist ein buntes Curry für mich genau das Richtige. Mit viel frischem Gemüse, einer feinen indischen Kokos-Curry Sauce und etwas Couscous zauberst du dir im Handumdrehen ein feines Mittag- oder Abendessen. Mein buntes Curry eignet sich auch gut als Mealprep Gericht und lässt sich am nächsten Tag auch noch in der Arbeit, Schule oder Uni genießen.

Wieso mag ich Currys eigentlich so gerne?

Der größte Faktor ist wohl, dass sie mich immer an meinen Thailand Urlaub erinnern und sofort Fernweh auslösen. Dazu kommt, dass man bei Currys meiner Meinung nach nichts falsch machen kann: Durch die Currypaste in Verbindung mit Kokosmilch schmeckt jedes Curry, auch ohne große Kochkünste, schon immer unfassbar gut. Zudem kann man Currys mit verschiedenen Gemüsesorten, Beilagen und Currypasten ganz wunderbar variieren und sich so einfach ein buntes Curry zaubern. Ich habe letztens auch ein gebratenes Curry mit Reisnudeln gemacht, das super lecker war. Das Rezept dazu findest du hier.

Dieses Mal hab ich erstmals ein indisches Korma Curry gekocht. Und weil ich dieses Mal wieder etwas variieren wollte, gab es Couscous dazu. Das war mein erster Versuch einen Fuß in die indische Küche zu setzen und der ist direkt geglückt.

Buntes Curry

Hier findest du mein Rezept für ein buntes Korma Curry mit Couscous.

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 100 g Couscous
  • Gemüse nach Wahl z.B. Blumenkohl, Zucchini, Tomaten, Pilze, Babyspinat & Edamame
  • 1 Packung Tempeh
  • 250 ml Kokosmilch
  • 50 g Korma Curry Paste
  • Soja Sauce
  • Curry, Salz, Pfeffer, Kurkuma
  • Ingwer, Knoblauch, Chili
  • Sesamöl

Anleitungen

  1. Couscous mit heissem Wasser aufgießen und quellen lassen. Tempeh mit der Currypaste in Kokosöl anbraten. Das Gemüse kleinschneiden, anbraten und würzen. Chili, Knoblauch & Ingwer in die Pfanne geben, mit Kokosmilch & Soja Sauce ablöschen und alles einmal in der Soße aufkochen. Frische Kräuter, Edamame und Sesam dazu, anrichten und genießen.

Das Curry war innerhalb von 20 Minuten fertig und super lecker.

Hast du ein Lieblings-Curry? Bei mir gilt oft die Devise: Je bunter desto besser. Im Herbst ist ein Süßkartoffel-Kürbis Curry auch was richtig feines, dazu werde ich in Kürze ein Rezept teilen.

Freu mich auf deine Kreationen!

Alles Liebe,
Lisa ❤

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.