Polenta Mugcake

Polenta Küchlein leicht gemacht!

Das Problem, das ich immer mit großen Kuchen habe, ist, dass ich immer das Verlangen habe diese auch aufzuessen. Bei einer großen Kuchenform sind das, auch wenn meine Rezepte größtenteils gesund und relativ kalorienarm im Vergleich zu den Klassikern sind, dann aber schnell mal ein paar Kalorien zu viel! Deswegen bin ich ein großer Fan von kleinen Mugcakes geworden. Ein Rezept für einen Karotten Tassenkuchen findest du beispielsweise hier. Mit diesen Tassen Küchlein kann ich auch wunderbar meine Tassen-Kaufsucht rechtfertigen. Man muss die kleinen Küchlein schließlich auch immer schön präsentieren oder?

Mit Polenta hab ich noch nie gebacken, bzw.  um ehrlich zu sein noch nie erfolgreich. Ich wollte vor ein paar Wochen ein Seidentofu Polenta Küchlein machen, das in einer einzigen (zwar leckeren) Pampe und einem riesen Küchenchaos geendet hat. Ich wollte dem Ganzen aber unbedingt noch eine Chance geben, deswegen war es jetzt soweit: Heraus kam dabei diese Polenta Küchlein mit Himbeeren und Quark!

Polenta Mugcake

Und das ist so lecker geworden, dass das bestimmt nicht mein letzter Polenta Backversuch war! 🙂 Für das Küchlein braucht man nur ein paar Zutaten, die ich eigentlich immer zuhause habe und, wenn es bei mir geklappt hat, noch nicht mal viel Back-Talent!

Und was ist wenn ich keine Mikrowelle hab?

Tassenkuchen bzw. Mugcakes werden gewöhnlich in der Mikrowelle zubreitet und sind genau deshalb so beliebt. Die Lust auf Kuchen kann nämlich somit innerhalb von kürzester Zeit gestillt werden und man hat im Vergleich zur gekauften Variante meist noch eine gesündere Entscheidung getroffen. Ich hab in meiner Küche leider auch keinen Platz für eine Mikrowelle (dafür aber scheinbar sonst genügend Platz für die Befriedigung meiner Küchengeräte-Kaufsucht… 😀 ), deshalb mach ich meine Küchlein immer gern im Ofen. Das dauert zwar etwas länger, tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.

Als Topping für mein Polenta Küchlein gab es noch Banane, Beeren und Cookie Dough Bällchen. Das Rezept für die Bällchen findest du hier. Ich hab dieses Mal nur noch etwas Kakao und zuckerfreie Schokodrops untergemischt.

Der Kuchen eignet sich perfekt als Frühstück, Snack oder Nachspeise!

Nun aber genug geredet, jetzt gibt’s noch das Rezept für euch:

Polenta Küchlein

Hier ist mein Rezept für ein veganes, gluten- und zuckerfreies Polenta Küchlein mit Himbeeren!

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 150 g Quark (Alternative)
  • 150 g Soja Joghurt zB Vanille, pur oder Kokos
  • 50 g Polenta
  • Etwas Chiasamen und Flohsamenschalen
  • Wasser/ Milch zum Glättrühren
  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • Optional Süße
  • Zimt, Tonka, Vanille
  • Backpulver
  • 1 Handvoll Himbeeren

Anleitungen

  1. Alle Zutaten (außer die Beeren) werden im Mixer verrührt. Dann wird eine Handvoll Himbeeren untergehoben. Das Polenta Küchlein kann nach Geschmack gesüßt werden und wird in einer Tasse oder einer 12er Backform im Ofen bei 175 Grad für circa 25 Minuten (je nach Ofen mehr oder weniger) gebacken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.