Raw Brownies

– das wahrscheinlich beste Rezept, das ich jemals gemacht habe –

[enthält Werbung ] Meine Liebe zu Datteln hab ich erst vor kurzer Zeit entdeckt. Ich kannte sie davor nur als Datteln im Speckmantel und fand die ganz furchtbar. Während dem Heilfasten wurde die Datteln uns dann als gesunde Zuckerquelle und als alternatives, natürliches Süßungsmittel vorgestellt. Deswegen wollte ich ihr noch eine Chance geben und hab mir ein Päckchen gekauft. Seitdem ich das Päckchen Datteln zuhause hab, hab ich geplant damit Raw Brownies zu machen. Dass das meine beste Kreation wird, hätte ich selbst nicht gedacht.

Und was ist daran so besonders?

Meine raw Brownies oder auch no-bake Brownies werden, wie der Name schon sagt, nicht gebacken. Du brauchst dafür nur einen Mixer, einen Kühlschrank und ein kleines bisschen Geduld. Die Brownies sind vegan, glutenfrei und kommen ganz ohne raffinierten Zucker, Mehl und Milchprodukte aus. Das klingt zu gut um wahr zu sein? Stimmt, schmeckt aber wirklich! 🙂 Zudem kannst du sie innerhalb kürzester Zeit und mit wenigen Zutaten zubereiten.

Die Farbe haben sie bei mir durch einen schwarzen Kakao, den ich auf Amazon gefunden und gekauft habe bekommen. Ich verlinke dir den Kakao hier. Er ist zwar etwas teurer, aber dafür verleiht er den raw Brownies eine tolle, tiefschwarze Farbe. Du kannst dafür aber auch jeden anderen Kakao verwenden.

Die raw Brownies eignen sich als gesunder Snack, Kuchenersatz oder auch als Frühstück für Erdnuss und Schoko Fans! Ich habe dafür die bio Datteln von Reishunger verwendet (mit allwomencancook10 bekommst du 10% Rabatt auf deine Reishunger Bestellung). Diese musste ich vor dem Mixen nicht einweichen und konnte sie direkt verwenden. Die Banane und das Nussmus können auch weggelassen werden, ich hatte beides noch ürbig und hab den Brownie sozusagen als Resteverwertung genutzt.

Jetzt kommen wir aber erstmal zum Rezept für dich!

Raw Brownies

Das ist mein Rezept für die wahrscheinlich leckersten Raw Brownies! 🙂

Keyword no bake brownies, peanutbutter, raw brownies, raw cake
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten

Zutaten

  • 100 g Mandeln
  • 150 g Datteln optional über Nacht eingeweicht
  • 1/2 Banane hat ich noch übrig
  • 2 EL Kakao großzügig
  • 1 EL Kokosmus oder Nussmus
  • 1 EL Kokosöl
  • Vanille oder Gewürze nach Wahl
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Reissirup
  • 1 Tafel Zartbitter Schokolade optional zuckerfrei

Anleitungen

  1. Mandeln und Datteln in den Mixer geben und zerkleinern, dann die restlichen Zutaten dazugeben und durchmixen. Der Teig sollte schön klebrig sein und wird in eine (kleine) Form gedrückt.

  2. Darauf 2 EL Erdnussbutter, die mit etwas Kokosöl und Reissirup verrührt werden, verteilen.

  3. Für die letzte Schicht eine Tafel zuckerfreie Zartbitter Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit ein paar Schokodrops auf den Brownie gegeben. Der Brownie sollte für 2-3 Stunden in den Kühlschrank, damit die Schokolade fest wird.

Ich freu mich, wenn du mein raw Brownie Rezept ausprobierst. Gerne kannst du mir auf Instagram ein Bild davon schicken!

Alles Liebe,

Lisa ❤

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.